ÜBERBLICK

GRÜNAU BEWEGT sich ist ein stadtteilbezogenes Praxis-Forschungsprojekt zur Kindergesundheitsförderung und Adipositasprävention. Mit einem hauptsächlich verhältnispräventiven Ansatz, der auf die besonderen Strukturen im Stadtteil eingeht, will das Projekt vorhandene Gesundheitsrisiken ausgleichen, Ressourcen stärken und die Entwicklungschancen von Kindern in Grünau verbessern.

Mit gesundheitsbezogener Gemeinwesenarbeit und dem Aufbau eines Gesundheitsnetzwerkes schafft das Projekt Handlungsräume für Mitwirkung, aktive Gestaltung und Einflussnahme. Nur so können handlungsstarke Fürsprecher für Kindergesundheit gewonnen und nachhaltige, im Stadtteil verankerte Veränderungsprozesse angestoßen werden.

Gemeinsam mit Kindern, Eltern und aktiven Partnern setzt GRÜNAU BEWEGT sich passgenaue, stadtteilspezifische → Interventionen zur Förderung von Kindergesundheit um. Zu den Handlungsfeldern zählen u.a. die Stärkung gesundheitsfördernder Kompetenzen in Kindertagesstätten und Horten, die Schaffung altersgerechter Bewegungsangebote im öffentlichen Raum und ein verbesserter Zugang zu gesunden Lebensmitteln.

Eine der wichtigsten Aufgaben von GRÜNAU BEWEGT sich ist es, die Wirksamkeit der praktischen gesundheitsförderlichen Interventionen nach wissenschaftlichen Kriterien zu überprüfen und ihre Passgenauigkeit zu verbessern (→ Wissenschaft). Eine systematische und umfassende Dokumentation von Planung, Durchführung und Bewertung der Interventionen soll dabei die Übertragbarkeit des Projektes auf weitere kommunale Settings gewährleisten.