Grünau wird bunter: neue Farbmarkierungen für Bewegungsräume

Wenn in Leipzig kommende Woche die Europäische Mobilitätswoche mit zahlreichen Aktionen zum nachhaltigen Fußwegeverkehr startet, ist Grünau schon einen Schritt voraus: hier freuen sich heute schon Kinder auf einen etwas anderen Nachhauseweg, der nicht nur viel bunter, sondern auch viel bewegter werden dürfte. Ob Himmel & Hölle, Labyrinth oder Spiegel-Twister – insgesamt sechs Markierungen wurden heute auf den Fußweg der Alten Salzstraße (Nähe Fröbelschule) und die Fläche vor dem KOMM-Haus (Selliner Straße, WK8) aufgebracht. Und zwar so, dass Kinder auch wirklich lange Spaß daran haben: weil die vorgeformten Applikationen aus Thermoplast durch starke Hitzeeinwirkung auf die Fußwege gebrannt werden, sind sie bis zu zehn Jahre haltbar, gut sichtbar und vor allem rutschfest. Auch geben die Bestandteile des thermoplastischen Materials keine umweltschädlichen Stoffe ab.

Die Ideen zu den Farbmarkierungen stammen aus dem Beteiligungsprojekt „Bewegt zur Schule und zurück“, das im Vorfeld mit den Kindern der 85. Grundschule und der Joachim-Ringelnatz-Grundschule durchgeführt wurde. Ziel des Projektes war es, kindliche Bewegungsräume im öffentlichen Raum durch farbliche Gestatungselemente zu reaktivieren und Kinder zu mehr Bewegung im Freien zu animieren. Nach einigen erfolglosen Versuchen, die Fußwege dauerhaft farblich zu markieren, freut sich das Team von „Grünau bewegt sich“ nun sehr über die gelungene Umsetzung.